Start Deine Region Bremen POL-HB: Nr.: 0418 –Überfall mit Schusswaffe–

POL-HB: Nr.: 0418 –Überfall mit Schusswaffe–

87
0

Bremen (ots) –

Am Samstagabend überfielen zwei bisher unbekannte Männer einen Supermarkt in Bremen-Oberneuland. Die beiden Räuber fesselten die beiden Angestellten und bedrohten sie mit einer Schusswaffe. Anschließend flüchtete das Duo mitsamt der Beute.

Gegen 22:15 Uhr, kurz nach Ladenschluss, wollten die beiden Mitarbeiterinnen im Alter von 22 und 24 Jahren den Supermarkt durch den Seiteneingang verlassen. Als die 22-Jährige die Ladentür öffnete, lief einer der Tatverdächtigen mit gezogener Schusswaffe auf sie zu. Die junge Bremerin versuchte noch die Tür zu verschließen, dieses misslang jedoch. Der Räuber sowie sein herbeieilender Kompagnon drängten die Angestellte zurück in den Laden. Unter Vorhalt einer Schusswaffe ließen sich die beiden Männer Bargeld aus dem Tresor aushändigen. Die zwei Frauen fesselten sie. Anschließend ergriffen die Räuber mitsamt der Beute in einem schwarzen Kleinwagen die Flucht. Die 22 und 24 Jahre alten Frauen konnten sich wenig später selbstständig aus der Fesselung befreien und die Polizei alarmieren.

Einer der Räuber wurde als etwa 170 Zentimeter groß, circa 45 Jahre alt beschrieben und mit einer stämmigen Figur beschrieben. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Wollmütze. Der zweite Tatverdächtige soll etwa 165 Zentimeter groß und circa 25-30 Jahre alt sein. Er war mit einer schwarzen Lederjacke, einer grauen Jogginghose und einer dunklen Wollmütze bekleidet. Das Duo soll mit russischem Akzent gesprochen und zur Tatzeit zwei dunkle Taschen mitgeführt haben.

Die Polizei Bremen fragt, wem die beiden Räuber oder ein schwarzer Kleinwagen am Samstagabend in Oberneuland aufgefallen sind oder wer Hinweise zur Tat geben kann. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 362-3888 zu melden.

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell